Monthly Archives: December 2016

Staatliche Sportwetten – Oddset

In Deutschland kann man grundlegend zwischen drei verschiedenen Sportwetten Anbietern unterscheiden so die Experten von www.sportwetten24.com. Im folgenden Text wird besonders Bezug auf die staatliche Marke Oddset genommen. Herkömmliche Spieler haben sich wahrscheinlich noch nie damit auseinandergesetzt, aber Oddset wird durch die staatliche Lotterieverwaltung in Bayern geleitet und ist hauptverantwortlich für die Kooperationsgemeinschaft der 16 Bundesländer in Deutschland. Diese kümmern sich darum, dass in Deutschland ein Sportwetten Angebot existiert. Hier gehen alle Wettabgaben ein und koordiniert. Oddset selbst hat sich die Philosophie zu Herzen genommen eine offene, sichere und seriöse Möglichkeit zu bieten die Glücksspiel auf den Grund zu gehen und sein eigenes Glück zu wagen.

Was ist das Besondere an Oddset?

In der Regel steht bei Wettanbietern immer Gewinnmaximierung im Vordergrund, damit der Betreiber des Sportwettbüros mit möglichst viel Geld nach hause geht. Bei Oddset hingegen steht die Garantie auf seriöses und manipulationsfreies Wetten im Vordergrund. Nichtsdestotrotz bietet auch Oddset keine fairen Wetten an. Faire Wetten bedeutet diesem Kontext, dass die Einsätze aller Verlierer auf die Gewinner aufgeteilt wird. Dies würde bedeuten, dass das Sportwettenbüro keine Gewinne erzielt. Allerdings liegt die Gewinnausschüttung bei Oddset im Gegensatz zu anderen Sportwettbüros lediglich bei 60 %. Das bedeutet, auf kurz oder lang geht auch bei Oddset der Betreiber als Gewinner nach Hause. Ein weiteres Argument, welches Oddset immer wieder benutzt ist, dass sie die Spieler zu verantwortungsvollem spielen erziehen und für Spielsucht sensibilisieren. Dies ist auch immer wieder ein Argument, welches dazu genutzt wird, die Monopolisierung des Angebots für Sportwetten in Deutschland zu rechtfertigen.Denn nicht selten wird den Konkurrenten genau das Gegenteil vorgeworfen. Nämlich Spielsucht zu fördern und Kunden für einen größtmöglichen Profit auszunutzen. Nichtsdestotrotz werden durch das Projekt Oddset knapp 16,66% Steuern auf den Umsatz von Oddset fällig. Diese Steuergelder kommen natürlich allen Bürgern zugute und können zum aufbessern des Bundeshaushalt dienen. Außerdem hat sich Oddset fühlen gemeinnützigen Projekte verschrieben und unterstützt diese. Auch in Sachen Förderung von Kunst und Kultur, sowie Breitensport, Jugendsport und Behindertensport engagiert sich Oddset. Außerdem ist gerade für ältere Menschen, welche sich noch nicht so gut mit dem Internet zurechtfinden, Oddset eine angenehme Möglichkeit dem Hobby Sportwetten nachzugehen. Dies geschieht oft in einem Atemzug mit der Abgabe der Lottozahlen. Deswegen ist gerade Symbiose aus Lotterie und Sportwetten ein großer Vorteil von Oddset.

Was sind die Nachteile von Oddset?

Natürlich hat der staatliche Wettanbieter Oddset auch Nachteile gegenüber den anderen Anbietern. Gerade das Sortiment an Wetten ist bei Oddset sehr spärlich, denn es werden ausschließlich 3-Weg-Wetten angeboten. Dadurch unterscheiden sich einige grundlegende Sachen im Bereich Wetten voneinander. Man kann zum Beispiel bei Oddset auf ein unentschieden Basketball tippen, was normalerweise nicht möglich ist, da beim Basketball immer das Ergebnis nach der Verlängerung zählt. Das komplette Sortiment an Systemwetten, Kombiwetten oder lang zeigt Wetten ist mit Ortszeit nicht möglich, da jede Woche nur 120 Spiele zur Verfügung stehen. Außerdem wird jeder Wettschein mit einer zusätzlichen Gebühr belegt und Einsätze können nicht frei variiert werden sondern steigen Hinweise an. Ein weiterer negativer Punkt für den staatlichen Anbieter ist, dass die Gewinnausschüttung vergleichsweise gering ausfällt und die Quoten auch niedriger sind als die der anderen Sportwetten Anbieter. Dies liegt vor allen Dingen an den Zweckabgaben und den Vertriebskosten der Annahmestellen. Der letzte negative Punkt, den man an dem staatlichen Anbieter finden kann ist, dass man zu Kombinationswetten gezwungen wird, mindestens drei Vorhersagen pro Schein getroffen werden müssen, um einen Schein zu gewinnen. Dies ist natürlich viel schwieriger, als wenn man nur ein Spiel tippt und nur ein einziges Mal richtig liegen muss. Das geringere Angebot an Spielen und Wetten, sowie die niedrigere Gewinnausschüttung und die niedrigeren Quoten sorgen für erheblich weniger Spaß am Wetten. Dazu kommen der Kombination Zwang, welcher zusätzlich dafür sorgt, dass es viel schwieriger ist eine Wette durchzubringen.

Fazit:

der staatliche Anbieter Oddset bringt sowohl Positives, als auch negatives mit sich. Zweckabgaben, sowie die Abgaben für wohltätige Zwecke sind im Grunde gute Ideen aber diese sind für den Spieler natürlich ein Dorn im Auge, da er aufgrund dessen niedrigere Quoten und Gewinnausschüttungen erhält. Außerdem ist der Kombinations Zwang und das niedrigere Angebot an Spielen, sowie keine Möglichkeit von Livewetten ein großer negativ Aspekt.